ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1. Allgemeines

Die folgenden Bedingungen gelten für jede Form der Gesundheitsberatung, Vorträge, Kurse und Seminare. Mit der Anmeldung bzw. Auftragserteilung erkennt der/die Auftraggeber/in diese verbindlich an. Das Vertragsverhältnis beginnt mit Auftragserteilung.

 

2. Beratungsleistung, Seminare, Kurse, Vorträge

Die Beratungsleistung wird von einer zertifizierten Ernährungsberaterin erbracht. Die vermittelten Informationen sind keine medizinischen Anweisungen und ersetzen daher keine medizinische Diagnose, Beratung oder Behandlung durch den Arzt.

 

3. Zahlungsbedingungen

Soweit nichts anderes schriftlich vereinbart wurde, ist der Rechnungsbetrag ohne Abzüge innerhalb von 10 Tagen zu zahlen.

4. Stornierungen 

Ab Beginn der Ausarbeitung ist eine Rückzahlung nicht mehr möglich. 

 

5. Datenschutz

Die verwendeten Daten werden nur zur Abwicklung der Geschäftsbeziehung gespeichert. Die Weitergabe an Dritte, ist ausdrücklich durch den Teilnehmenden schriftlich zu erlauben.

 

6. Schweigepflicht

Die Beraterin unterliegt der Schweigepflicht. Diese Pflicht zur Vertraulichkeit bleibt auch über die Beendigung des Vertrages hinaus bestehen. Eine Entbindung von der Schweigepflicht zum Wohl des Klienten hat ausdrücklich auf sein schriftliches Einverständnis zu erfolgen.

 

7. Schutz des Eigentums

Die Klienten und Kursteilnehmer verpflichten sich, sämtliche von der Beraterin zur Verfügung gestellten Unterlagen, wie Informationsmaterialien, Analysen, Berichte, Hilfsmittel etc. nur für eigene Zwecke zu verwenden. Das Nutzungsrecht gilt ausschließlich für den Teilnehmenden und ist nicht an Dritte übertragbar.

 

8. Gewährleistung

Die Beraterin/Kursleiterin übernimmt keine Gewährleistung für den Inhalt von Empfehlungen oder Analysen. Der Erfolg der Dienstleistung liegt zum größten Teil außerhalb des Einflussbereiches der Beraterin und hängt im Wesentlichen von der Mitarbeit und Motivation der zu beratenden Person ab. Der Erfolg kann daher nicht garantiert werden. Die erbrachten Leistungen sind Hilfe zur Selbsthilfe. Auch mit größter Sorgfalt kann keine Gewähr für die Richtigkeit und die Vollständigkeit dieser übernommen werden.

 

9. Haftung

Eine Haftung für den Erfolg oder Misserfolg der erbrachten Leistung ist ausgeschlossen. Eine Haftung für jegliche Art von Schäden einschließlich Folgeschäden, die sich aus dem falschen Gebrauch der vermittelten oder ausgehändigten Informationen ergeben ist ebenfalls ausgeschlossen. Eine Haftung ist für vertragliche Pflichtverletzungen der Beraterin/ Kursleiterin auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Ausgenommen geltender rechtlicher Bestimmungen. Die Teilnahme an Beratungen, Vorträgen und Kursen erfolgt in eigener Verantwortung und auf eigene Gefahr. Anweisungen und Warnhinweisen der Kursleiterin ist Folge zu leisten. Die Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden ist ausdrücklich ausgeschlossen.

 

10. Salvatorische Klausel

Sofern eine Bestimmung des Vertrages unwirksam wird, bleibt die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen unberührt.

 

11. Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist der Wohnsitz der Beraterin/Kursleiterin.

12. Schlussbestimmung

Änderungen und Ergänzungen des Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.

Gezeichnet: Simone Reinkensmeier

ganzheitlichleben.jetzt